Automobilindustrie

Um höchste Qualität zu gewährleisten, bietet WPM Leipzig Ihnen als Automobilhersteller oder Zulieferer speziell zugeschnittene Prüftechnik.

Stabilisatorenprüfstand

Anwendung

Der Stabilisatorenprüfstand von WPM wird hauptsächlich bei der dynamischen Festigkeitsprüfung von PKW-Stabilisatoren eingesetzt.

Merkmale

Der Prüfstand besteht aus folgenden Funktionsbaugruppen:

  • Spannfundament als Grundplatte
    • aus dichtem Spezialgusseisen mit Stahlzusatz
    • Schwingungsisolierte Grundplatte
  • Belastungserzeuger als Kette
    • 2 hydraulische Prüfzylinder mit integriertem Weggeber, Unterplatte, Servoventil und Druckflüssigkeitsspeicher
    • 2 Gelenke
    • Auf Prüfzylinder abgestimmte Kraftaufnehmer
    • stufenlos in Querrichtung verstellbar
  • Energieerzeuger (Hydraulikaggregat mit Einhausung)
    • speziell für die Forderungen der servohydraulischen Prüftechnik entwickelt
    • Ölzuschaltung mit Hilfe eines 2er Verteilerblockes
    • Leitungsverlegung mittels Schlauch zwischen dem Verteilerblock und den Belastungszylindern
    • Anschlusseinheiten mit Filter und Kurzschlussventil unmittelbar vor den Belastungszylindern
  • Steuerung/Regelung inkl. Software
  • Spanneinrichtung/Prüflingsadaption
    • Verbindung von Prüfobjekt zur Grundplatte
    • parallele Prüfung von zwei Stabilisatoren in einem Testaufbau möglich
    • leitet Prüfkräfte (bzw. deren Reaktionen) in die Grundplatte ein
Dokumentation