Federprüfmaschinen

Die Federprüfmaschinen von WPM können zur Prüfung von Schrauben-, Blatt- und Gummifedern sowie Federsätzen angewendet.

Mit den Federprüfmaschinen von WPM können folgende Prüfungen durchgeführt werden:

Federprüfmaschinen FED D250C1

Anwendung

Die Federprüfmaschinen FED D 250C1 werden zur Prüfung von Blattfedern, Schraubenfedern, Gummifedern sowie Federsätzen verwendet.

Merkmale

  • automatisiert ablaufende Prüfvorgänge
  • Nennkraft 250 kN
  • Messeinrichtung für Querkräfte und Außermittigkeit des Kraftmittelpunktes

 

 

Federprüfmaschinen FED B 400C

Anwendung

Die Federprüfmaschine ist speziell ausgelegt zur Prüfung von Gummi-Federscheiben, von Schrauben-Druckfedern und von Blattfedern für Schienenfahrzeuge.

Merkmale

  • Das elektronische Kraft- bzw. Wegregelsystem gestattet die individuelle Regelung von Kraft und Weg, einschließlich der Kraftkonstanthaltung sowie lineare Kraftzunahme oder Kraftabnahme bzw. Wegzunahme oder Wegabnahme in vorwählbaren Geschwindigkeiten
  • Das Maschinengestell ist als C-förmiger Rahmen ausgebildet. Dadurch wird eine hohe Steifigkeit gewährleistet.
  • Die Verlängerung des Auflagetisches dient der Beschickung der Prüfmaschine mit Blattfedern.
  • Der gesamte Bereich des Maschinenbettes wird mittels der Schutzvorrichtung gesichert. Sie verhindert ein Hineingreifen in den Probenraum und schützt das Bedienpersonal gegen umherfliegende Teile. Das Öffnen der Schutzeinrichtung während eines laufenden Versuches ist nicht möglich.
  • axiale Prüfkraft 400 kN
  • automatisierter Prüfablauf
  • Genauigkeitsklasse 0,5

Triaxiale Federprüfmaschinen FED D 400

Anwendung

Die Federprüfmaschinen FED D 400 werden zur Prüfung von Blattfedern, Schraubenfedern, Gummifedern sowie Federsätzen verwendet.

Merkmale

  • Federprüfmaschine für Prüfkräfte bis 400 kN (600 kN möglich) der Klasse 0,5
  • Federbelastung in Richtung der Federlängsachse und in allen Querrichtungen
  • Ausrüstung mit entsprechenden Kraft- und Wegsensoren im Zusammenhang mit einer freiprogrammierbaren digitalen Steuerung
  • automatisch ablaufende programmierte Prüfvorgänge und deren Auswertung.
  • Grundversion der Federprüfmaschine ausgelegt für Schraubenfedern mit einer Federmasse von 200 kg, einer freien Federhöhe von 1200 mm und einem Federaußendurchmesser von 650 mm
  • Verschiebung der Enden der Feder unter Last um bis zu 200 mm seitlich in jede Richtung
  • Seitenkräfte bis 150 kN
  • Anpassung der Kennwerte an Kundenwünsche
  • volle Unterstützung der EN 13298:2003 (Regelung der Prüfung von Schraubendruckfedern für Schienenfahrzeuge) durch Einsatz der Dreiachs-Messplattform